Home A-Z Suche Impressum
Produktion - Unter dem Milchwald
Unter dem Milchwald
Hörspiel — NWDR 1954Dauer: 1 Stunden 31 Minuten 12 Sekunden
"Es ist Frühling, mondlose Nacht in der kleinen Stadt, sternlos und bibelschwarz." So beginnt der Tag in dem der freien poetischen Imagination des walisischen Dichters entlehnten Städtchen Llaregyb. Mit einer Fülle an Metaphern, mit Liedern, Stimmen und zahlreichen Geräuschbildern wird ein Tag im Leben dieses kleinen walisischen Fischerdörfchens erzählt.
Der Hörer bekommt Einblick in eine Seefahrerschenke, in das jalousieblinde Eßzimmer des Schulhauses, in die heimlichen Brautkammern unverheirateter Mädchen, in die Träume des blinden Kapitäns Cat und das Liebesleben des bigamen Bäckers Dai Bread. Dylan horcht in die Selbstgespräche der Menschen, vernimmt die Stoßseufzer der Liebe und lauscht den Phantasien unterdrückter Mordlust.
Sein "Spiel für Stimmen" verfasste Dylan Thomas 1953, kurz vor seinem Tod, im Auftrag der BBC. Es avancierte zu einem der berühmtesten Hörspiele der Rundfunkgeschichte.
Übersetzung aus dem EnglischenErich Fried
HörspielbearbeitungErich Fried
KompositionSiegfried Franz
RegieFritz Schröder-Jahn
Gisela von Collande
Paul Bildt
Heinz Sailer
Herbert Böhme A.E.
Ilse Bally
Inge Meysel
Fritz Wagner
Elly Burgmer