Home A-Z Suche Impressum
Willkommen
Femme fatale
In Martin Walkers fünftem Bruno-Roman geht es um Wasser: um glasklare, gemütliche Flüsse in Périgord, auf denen statt Kanufahrern eine schöne nackte (leider tote) Frau mit einem satanistischen Tattoo heruntertreibt. Um undurchsichtige Finanzflüsse. Um ein Labyrinth prähistorischer Grotten und ein internationales Ferienresort an lauschigen Ufern. Es geht um Fischspezialitäten, mit denen Bruno - in verwirrenden Frühlingsgefühlen gefangen - die Frauen ...mehr...
Quel beau voyage oder Was für eine schöne Reise!
Aimée und Marthe, zwei dem Leben zugewandten ältere Damen, die seit langem ein Paar sind, begeben sich zusammen mit dem Neffen von Marthe auf eine Reise in den Süden Frankreichs, von Paris nach Béziers. Es ist eine Reise in die Vergangenheit; Anlaß für vielfältige Erinnerungen, keine besonders guten allerdings. Aimée, eine weltberühmte Pianistin, hat vor vielen Jahren einen spektakulären Mord ...mehr...
Ein Mord für morgen
Die Polizei ermittelt in einem Mordfall, bei dem alle Indizien dafür sprechen, daß er noch gar nicht geschehen sein kann. Eine Polizeistreife stoppt nachts zwei Teenager in einem weißen Rolls Royce, die ohne Umschweife zugeben, den Wagen nach dem Besuch eines Pop-Konzerts "ausgeliehen" zu haben. Höchst sonderbar ist die Beschreibung des Ortes, von dem sie ihn entwendet haben wollen, denn ...mehr...
Die dunkle Stunde der Serenissima
Claudia Leonardo, eine junge Studentin, bittet Commissario Brunetti um Hilfe. Ihr Großvater Luca Guzzardi wurde nach dem Zweiten Weltkrieg beschuldigt, sich während der Kriegszeit an ehrenrührigen Geschäften beteiligt und unrechtmäßig Kunstschätze angeeignet zu haben. Nach einer Verurteilung wurde er in der städtischen Irrenanstalt San Servolo untergebracht, wo er unter ungeklärten Umständen starb. Im Namen seiner damaligen Geliebten, Signora Hedi Jacobs, ...mehr...
Das Boot
"Das Boot" ist ein Mythos und eine wahre Geschichte. Als Marinekriegsberichter ging Lothar-Günther Buchehim 1941 mit U96 auf Fahrt. Seine Erlebnisse auf See verdichtete er zum wichtigsten Antikriegsroman über den Zweiten Weltkrieg. Mit Melvillescher Besessenheit und Mailerscher Härte entwirft Buchheim das Schattenreich des U-Boot-Krieges. "Das Boot" ist die Saga einer Odyssee auf Befehl: ein Dokument, ein wuchtiges Abenteuer und eine ...mehr...
Jailhouse Blues
In Motils Todeszelle herrscht Hochbetrieb. Noch zwei Stunden, dann soll sein kurzes Leben auf dem elektrischen Stuhl enden. Zuvor finden sich einige wohlmeinende Amts- und Würdenträger ein. Der Pfarrer überredet Motil zur Schnelltaufe, damit er sich die Auferstehung nicht verspielt. Die Pflichtverteidigerin will seine Hinrichtung werbewirksam vermarkten. Und der Sheriff von Desertstone, Texas, legt gleich 14 Mordbekenntnisse zur Unterschrift vor, ...mehr...
Designer-Baby
Science Fiction oder vielleicht schon nahe Zukunft? Eine echte Familie mit Vater, Mutter, Kind, kennt Nora nur aus dem Fernsehen. Für Nora ist die Firma "Genosan" Vater und Mutter, denn man hat ihr erzählt, sie sei in einem Labor entstanden. Nora ist ein so genanntes "Designerbaby", ein Kind, das nach den Wünschen der Eltern von Genbanken zusammengesetzt wurde, dann aber ...mehr...
Mademoiselle Fifi
Maupassant gehört zu den großen französischen Erzählern im neunzehnten Jahrhundert. Anders als Balzac, Stendhal und Flaubert, die durch ihre Romane berühmt wurden, gewann Maupassant literarischen Ruhm durch seine Novellen und Kurzgeschichten. In seinen rund 260 Geschichten hat er auf seine Weise eine "Menschliche Komödie" geschaffen, die man derjenigen Balzacs an die Seite stellen kann. Die Erzählung "Mademoiselle Fifi" gehört zu ...mehr...