Hallo verehrter Besucher. Auf dieser kleinen Seite finden sie Informationen zu Lesungen, Hörspielen und Features. Das Sammeln dieser ist eine kleine Leidenschaft von mir. Alle Titel, die sie hier finden, sind in meinem Fundus. Diese Seite betreibe ich zu meinem eigenen Vergnügen und damit ich den Überblick über meine Sammlung behalte.

Hier auf der Startseite werden jeden Tag neue, zufällig ausgewählte Stücke angezeigt. Ich hoffe, dass sie dadurch ein wenig auf den Geschmack kommen. Denn das Hören dieser Geschichten macht wirklich viel Spaß.

Also, viel Spaß beim Stöbern, ihr Rüdiger Sack.

Der ungebetene GastDem alten Scrooge, einem hartherzigen Pfandverleiher und unbeliebten Einzelgänger, erscheint am Weihnachtsabend der Geist seines verstorbenen Teilhabers Marley. Der Geist führt Scrooge noch einmal an den Ort seiner Kindheit, lässt ihn die Armut seines Kanzlisten miterleben und führt ihm schließlich seinen von niemandem beachteten Tod vor Augen. Gleichsam in einen Spiegel schauend, erkennt Scrooge die Sinnlosigkeit seines bisherigen Lebens.Lady Midnight
Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen er Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses Dunklen Krieges wurde, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben musten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf dem Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt...
Perec/Grinations"Ich habe keine Erinnerung an die Kindheit", behauptet Georges Perec provozierend in seinem Roman "W oder Erinnerung an die Kindheit". Und widerlegt sich selbst auf rund 200 Seiten. Irgendwann hat sich Perec auf die Suche nach seinen Kindheitserinnerungen begeben - vor allem in Paris. Daher konzentriert sich auch die Collage "Perec/grinations" (peregrination = Wanderung, Pilgerreise) auf Paris. Hier wurde Perec im Viertel Belleville geboren und hier in Paris hat er fast ausschließlich gelebt. Texte von ihm hat Michael Riessler zu Chansons vertont, mit Drehorgel, Akkordeon, Klarinette und Gesang folgt er den Spuren Perecs durch la "belle ville" Paris.Urlaub auf RhodosHercule Poirot ist auf die Sonneninsel Griechenlands gekommen, um sich von den anstrengenden Verbrecherjagden zu erholen. Doch die Ruhe des Idylls trügt. Vor seinen Augen entspinnt sich eine unheilvolle Beziehung zwischen der extravaganten, männermordenden Valentine Chantry und ihrem gewalttätig wirkenden Mann und dem Ehepaar Gold, dessen männliche Hälfte sich schon am ersten Tag zu der reichen Schönheit hingezogen fühlt. Noch ist es windstill auf Rhodos, doch Hercule Poirot fühlt das heraufziehende Unwetter in den Knochen und schon bald überschatten die ersten Wolken den sonnigen Strand.Eifel-Krieg
Die friedliche Eifelwelt gerät aus den Fugen: Ein junger Mann wird erschossen und Siggi Baumeister übel zusammengeschlagen, als er gerade beginnt, sich mit dem rätselhaften Toten zu beschäftigen.
Baumeisters väterlicher Freund Rodenstock muss nach einem brutalen Überfall zur Sicherheit ins Koma gelegt werden, weil nicht klar ist, ob ihm die Ärzte überhaupt noch helfen können. Woher kommt so plötzlich die dumpfe Gewalt?Alles dreht sich anscheinend um einen großen Bauernhof, von dem gesagt wird, er werde von Neonazis bewohnt. Aber was ist dran an den Gerüchten?Als dann auch noch ein Unbekannter anfängt, im Wald auf Jäger zu schießen, ist zumindest dies eine gewiss: Ein Heckenschütze ist in der Eifel unterwegs, ein Sniper - ein Albtraum für Baumeister und jede Mordkommission.
Das Römische BadWenn Tote reden könnten, würde der Klavierdozent Jürgen Rugh von seinem Unglück erzählen, das mit dem tyrannischen Vater begann und mit dem Tod in der Sauna endete. Ein ganz besonderes Gift war da im Spiel. Aber welche Ehe ist denn nie vergiftet, welche Karriere verlangt keine Opfer, welche Eifersucht schmeckt nicht bitter wie Mord? Der Kommissar findet viele Verdächtige in dieser Familie, in der musikalische und medizinische Talente versammelt sind und mancher beim anderen alte Rechnungen zu begleichen hat. Aber die Toten nehmen ihre Geheimnisse mit ins Grab, und dort erzählt jeder eine andere Geschichte.Die schwarzen Vögel
Eine junge, attraktive Frau ist spurlos verschwunden. Zuletzt wurde sie zusammen mit Thomas, einem verheirateten Pharmakologen, vor einer Kneipe gesehen. Beide waren in einen Streit verwickelt, der in Handgreiflichkeiten endete. Ein paar Tage später steht Kommissar Lambert vor Thomas´ Tür. Er glaubt an Mord - doch es gibt keine Leiche und ihm fehlen die Beweise. Da erfährt Lambert von einem Experiment in Thomas´ Labor, das Kannibalismus bei Ratten erforscht, um die Selbstvernichtung dieser possierlichen Tierchen zu fördern. Ausgehungerte Ratten können sich gegenseitig restlos auffressen, ohne die geringsten Spuren zu hinterlassen. Lambert hat einen schrecklichen Verdacht...
Das letzte Tor des Mané SardinhaFrei nach einer tatsächlichen Begebenheit, dem Schicksal des brasilianischen Stan Garrincha, wird der steile Aufstieg und der langsame Niedergang eines Fußballspielers erzählt: Als er mit einem Tor in der letzten Minute die Weltmeisterschaft entscheidet, wird Mané Sardinha zum Volksheld. Seine Spielkünste erscheinen als Wunder, denn seine kurzen Beine sind so krumm, dass sie zu allem tauglich erscheinen, nur nicht zum Fußballspielen. Doch der Niedergang beginnt bald nach diesem Karrierehöhepunkt.Annas zweite Erschaffung der Welt oder - Die 81 Minuten des Fräulein A."Fräulein A. ist einer von den grün-/blau-/rotgekittelten Engeln, die frühmorgens kurz vor 8.00 Uhr mit der Kasse unterm Arm... an die ihnen zugewiesenen Kassen treten". So beginnt ein Tag im Leben einer Supermarktkassiererin. Die Szenerie im Pausenraum, die täglichen Schikanen durch Kolleginnen oder Kunden unterscheiden sich nur graduell. Oder ist doch bloß alles eine Frage der Optik? Gerät da nicht plötzlich eine Männerwelt in Verzückung? Ist man womöglich eine von König Lears Töchtern? Werden denn nicht alle "Sprüche/ Gleichnisse/ Prophezeiungen" erst einmal wahr?Das Stück erhielt 1998 bei der "Woche des Hörspiels" den Lautsprecher-Publikumspreis der Akademie der Künste.LösegeldDer wohlhabende Geschäftsmann Ian Cotton ist entführt worden - offenbar von eiskalten Profis. Seine Frau Sandra will die Polizei nicht einschalten, weil sie um sein Leben fürchtet. Sie engagiert stattdessen den Sicherheitsberater John Gray, der bereits etliche Kidnapping-Fälle gelöst hat. Gray empfiehlt, die Sache wie ein nüchternes Geschäft zu behandeln. Peu à peu enthüllen sich aber merkwürdige Geschäftsbedingungen. So besitzt Sandra keine Verfügungsmacht über die Konten ihres Ehemanns. Und der wiederum scheint sich keinesfalls sicher, dass seine Angetraute ihn wirklich freikaufen würde, wenn sie es könnte. Die Dinge spitzen sich dramatisch zu, als die Botschaften des Entführers immer bedrohlicher werden.Abschied von LucienneGerade als sich Paul Chavane von seiner Frau Lucienne scheiden lassen will, verunglückt sie bei einem Autounfall. Das Leben mit ihr erschien ihm zuletzt träge und einfallslos. Um so mehr erstaunt es ihn, dass Lucienne in einem Ortsteil von Paris verunglückt, in dem sie eigentlich nichts zu suchen hat. Führte sie ein Doppelleben? Die Spurensuche an ihrem Auto ergibt, dass ihr Wagen absichtlich von der Strasse gedrängt wurde. Wer wollte Lucienne umbringen? Chavane muss erkennen, dass er sehr wenig von der wahren Lucienne wusste, in deren Augen er nur ein spießiger Angestellter war.Kurze Lebensläufe der IdiotenHerr Pigozzi hat in der Zeitung von einem ostdeutschen Maschinenbauingenieur gelesen, der 1976 aus Teilen alter Autos ein kleines Motorflugzeug bastelte und damit über die Grenze nach Westdeutschland geflohen war... Da Herr Pigozzi einen alten Fiat besitzt und sich weder mit seiner Frau noch mit seiner Tochter versteht, liebäugelt er schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken, eines schönen Tages davonzufliegen...So geht es zu in "Kurze Lebensläufe der Idioten", dem närrischsten und heitersten Buch des Erzählers Ermanno Cavazzoni: ein Monatskalender mit seltsamen Heiligen für jeden Werktag und einem außergewöhnlichen Selbstmord für jeden Feiertag.