Hallo verehrter Besucher. Auf dieser kleinen Seite finden sie Informationen zu Lesungen, Hörspielen und Features. Das Sammeln dieser ist eine kleine Leidenschaft von mir. Alle Titel, die sie hier finden, sind in meinem Fundus. Diese Seite betreibe ich zu meinem eigenen Vergnügen und damit ich den Überblick über meine Sammlung behalte.

Hier auf der Startseite werden jeden Tag neue, zufällig ausgewählte Stücke angezeigt. Ich hoffe, dass sie dadurch ein wenig auf den Geschmack kommen. Denn das Hören dieser Geschichten macht wirklich viel Spaß.

Also, viel Spaß beim Stöbern, ihr Rüdiger Sack.

Gräser fliegen nur noch seltenDer Hörspielmacher Hermann Bohlen verbindet Mittel der zeitgenössischen Radiokunst häufig mit Elementen traditioneller Funkdramatik. Dabei verwendet er echte oder fiktionalisierte Original-Töne: in diesem Fall die Mitschnitte von Musikproben des Rundfunkkomponisten Karl Sczuka (1900-1954). Die dramatischen Stimmungsmusiken von Hörspielen der Nachkriegszeit treten in Dialog mit einem notorisch Verstimmten von heute, der sich auf der Pirsch durch die eigene Stadt befindet.Das geteilte Ich
Um den dominierenden Teil seines Wesens vor einer akuten Virus-Schizophrenie zu schützen, hat man Alistair Crompton im Alter von elf Jahren einer Massivspaltung seines Ichs unterzogen und seine problematischen Persönlichkeitsteile auf Androiden übertragen. Crompton weiß, dass eine wirkliche Gesundung nur durch die spätere Reintegration der schizoiden Charaktere möglich ist. Mit 35 Jahren hat er sein eintöniges Leben satt und besteht - gegen den Rat seines Psychiaters - auf Wiedervereinigung. Einen seiner "Duriers" findet Alistair auf dem Mars. Der windige Edgar Loomis sträubt sich heftig gegen seine Wiederaufnahme - zunächst.
Der FreundDas dokumentarische Hörspiel beleuchtet und reflektiert den widerspruchsvollen Annäherungsprozeß zwischen Friedrich Schiller (10.11.1759 - 09.05.1805) und Johann Wolfgang von Goethe in den Jahren 1787 bis 1794, bis zu dem Zeitpunkt, wo die tiefe, bis zum Tode Schillers dauernde Freundschaft und Schaffensgemeinschaft der beiden Schriftsteller ihren Anfang nahm. Der junge, unter Geldnot leidende Dichter, fühlt sich bei seinem ersten Aufenthalt in Weimar im Umkreis der "Goetheschen Sekte" mehr als unwohl. Nach der ersten Begegnung mit dem Geheimrat ist sich Schiller sogar sicher, dass er und Goethe "nie mehr zusammen kommen können." "Seine Welt ist nicht die meine!", formulierte er damals enttäuscht.Night Train
Sie ist eine Frau, auch wenn ihr Vater sie Mike genannt hat: Detective Mike Hoolihan. Sicher, nicht gerade eine Elfe mit ihren Einsachtundsiebzig, ihren fast achtzig Kilo, ihren blondgefärbten Haaren und der Stimme einer Kettenraucherin. Wenigstens wirft sie so schnell nichts um. Und in fast zwanzig Jahren bei der Polizei hat sie einiges wegstecken müssen. Trotzdem sollte ausgerechnet der Selbstmord von Jennifer Rockwell ihr schlimmster Fall werden. Nicht bloß, weil drei Kugeln im Kopf nicht gerade auf Selbstmord hindeuten. Nicht bloß, weil sie sie gekannt hat, seit sie acht war. Nicht bloß, weil sie die Tochter von Colonel Rockwell war, ihrem Chef in der Mordkommission, der sie damals aus dem Suff rausgeholt hat. Und nicht bloß, weil sie ihm vielleicht deswegen nur zu gern seinen Wunsch erfüllen würde, ihm einen Mörder zu präsentieren. Einen richtigen Mörder, der diese schöne und hochintelligente Astrophysikerin, diesen Sonnenschein von Tochter auf dem Gewissen hat.
Die ReiseMit dem Stichwort "Deutscher Herbst" ist das Jahr 1977 verbunden: Rasterfahndung, Mogadischu, die Entführung und Ermordung des Arbeitgeber-Präsidenten Hans Martin Schleyer durch die RAF, der Suizid ihrer Gründungsmitglieder Ulrike Meinhof, Gudrun Ensslin und Andreas Baader im Hochsicherheitstrakt Stuttgart-Stammheim. Im selben Jahr erschien postum Vespers Romanessay "Die Reise", der zum Bestseller avancierte. Ein Buch, das zurückführt in die Jahre der APO, der faschistischen Elterngeneration, zu den Anfängen, zum Scheitern einer Generation im Aufbruch bereits Jahre zuvor. "Die Auseinandersetzung mit den Ursachen des Terrorismus hat noch lange nicht begonnen ... Die Lektüre der ´Reise´ wäre ein Anfang ... Nein, ´wohltuend´ ist diese Lektüre nicht, notwendig ist sie, wichtig." (Heinrich Böll)Der Schatten und sein SchattenBrüssel 1940. Der wegen Bankraub und Mord verurteilte Gangster Alfred wird vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Seine Suche nach der damaligen Beute löst eine rasante Serie von spektakulären kriminellen Aktionen und subtilsten detektivischen Ermittlungen aus. Selbst vor Klavieren, Wänden und Bäumen macht Alfred nicht halt.Hubert Wiedfelds Versuch, Magrittes Bilderwelt in das akustische Medium zu übertragen, ließ ein vergnügliches, aber auch sehr schwarzes Stück Radio-Literatur entstehen, voller Spannung und surrealer Irritation.Einfach Schnickschnack
"Es treten auf: 44 fröhliche Zeisige, einer als Geschirrspülerin, der andere als Gemüsegärtner, wieder andere als Truthähnchen oder Kuckuck - am Ende werden sie zusammen Musik machen und alles mögliche tun, was man normalerweise nicht mit Zeisigen in Verbindung bringt. Oder: Ein altes Frauchen will Tinte kaufen und stößt dabei in ihrer Umgebung auf soviel Unverständnis, als sei sie "vom Mond gefallen". Im Prinzip banale Vorgänge bekommen so einen komischen Drive. In den sieben Miniaturen des russischen Schriftstellers des Absurden Daniil Charms (1905 bis 1942), die der Musiker und Regisseur Stefan Hardt zum dem Hörspiel "Einfach Schnickschnack" zusammengefasst hat, tritt Charms erstmals als Autor für Kinder in Erscheinung. Geschichten wie die von Petka, der die Straße entlang rennt und sich mit Hündchen, Esel und Elefant auf den Weg macht, haben weder Anfang noch Ende und man vermisst sie auch nicht. Denn durch die Serialität in der Darstellung wird ein komischer Effekt erzeugt, der durch eine durchkomponierte Geräuschästhetik noch unterstrichen wird. Diese Serialität wird zudem als den Texten innewohnender Rhythmus aufgenommen und in (manchmal ironisch-illustrative) Musik übersetzt. Auf diese Weise macht sich das Stück die Grenzüberschreitung zur Aufgabe: Lautmalereien verdichten sich zu Melodien, der Prosatext gerät zum Lied, Sprecher verwandeln sich unvermittelt in Sänger, das Hörspiel zu einer kleinen, mehrsätzigen Sinfonie. Großen Anteil daran haben die Kinder, die ganz selbstverständlich neben den Stars (Hermann Lause, Tilo Prückner) und den Instrumentalisten agieren und dem Stück den Charme verleihen, der es für Kinder wie für Erwachsene zum Vergnügen macht." (Aus der Begründung der Jury)
Warrior Cats - Feuersterns Mission
Feuerstern verlässt den Wald und lüftet das Geheimnis des WolkenClans. In düsteren Träumen erscheinen Feuerstern unbekannte Katzen auf der Flucht, ein ganzer Clan in Not und Elend. Wer sind diese fremden Katzen? Welches schreckliche Unglück ist ihnen widerfahren? Feuerstern geht seinen Träumen auf den Grund und kommt einem uralten Unrecht auf die Spur. Zusammen mit seiner Gefährtin Sandsturm bricht er zu einer Mission auf, die sie weit aus dem vertrauten Wald führt. In fernen Felsenlandschaften entdecken sie Spuren der Katzen aus Feuersterns Träumen. Und Feuerstern steht auf einmal vor der riesengroßen Aufgabe, einen neuen Clan zu gründen...
Mord am SeeArt Director Shunsuke Namiki hält nicht viel von Familie. Seine Ehe mit der attraktiven Minako ist zerrüttet, mit deren Sohn Shota ist er nicht warm geworden. Deshalb fühlt er sich ziemlich deplaziert in einem Feriencamp am Himegami-See, wo Minako und drei befreundete Ehepaare ihre Kinder für die Aufnahmeprüfung an einer Eliteschule büffeln lassen. Doch als ihm seine Frau eröffnet, sie habe Eriko, seiner plötzlich im Camp aufgetauchten Geliebten, den Schädel eingeschlagen und alle anderen Ehepaare bereits eifrig damit beschäftigt sind, diese Bluttat zu vertuschen, gehört auch er zur großen Familie. Er hilft mit, die Leiche im See zu versenken und mit einer ausgeklügelten Strategie die Spuren zu verwischen. Zur Besinnung kommt er erst, als ihn die kranke Kimiko in dunklen Andeutungen auf ein Geheimnis stößt, das die am See Versammelten verbindet. Warum musste die schöne Eriko sterben? Ein tiefschwarzer Thriller über die Mentalität einer Leistungsgesellschaft, die für Erfolg und Ansehen alles zu geben bereit ist und keine moralischen Grenzen kennt.Totentanz für Dr. Siri
Dr. Siri, der ebenso dickköpfige wie brillante Leichenbeschauer von Laos, muss in die Provinz: Ein bizarrer Fund sorgt für Unruhe in Houaphan, einer abgelegenen Bergregion. Nach einem Erdrutsch ragt ein mumifizierter Arm aus dem frisch verlegten Betonpfad. Da der fragliche Weg zum neuen Domizil des Präsidenten führt, ist er geradezu ein Nationaldenkmal. Folglich soll Dr. Siri schnell und diskret herausfinden, warum hier offenbar ein Mann lebendig begraben wurde...
Die Geschichte der getrennten Wege
Elena und Lila, die Mädchen aus "Meine geniale Freundin" und "Die Geschichte eines neuen Namens", sind inzwischen 22 Jahre. Lila, die schon mit 16 heiratete, verlässt ihren Mann, kämpft mit den Problemen einer alleinerziehenden Mutter und versucht, sich als Fabrikarbeiterin über Wasser zu halten. Für Elene, die Neapel verließ, öffnen sich neue Türen zur Welt der Wohlsituierten und Interlektuellen. Wir begleiten die Freundinnen durch die Jahre 1968 bis 1976: Rote Brigaden verbreiten Terror, Studenten gehen auf die Straße. Und die verkrusteten Rollenklischees zeigen erste Risse...
Game over
Los Angeles. Mörderisch geht es im brandneuen Bürohochhaus des Stararchitekten Ray Richardson zu. Ismael, der Zentralcomputer dieses High-Tech-Wunderwerks, dreht durch, verselbständigt sich und übt Rache an seinen Schöpfer. Er kapert 17 Geiseln und versperrt ihnen jeden Fluchtweg. Klimaanlage, Fahrstuhl und Swimmingpool dienen ihm als Waffen.