Hallo verehrter Besucher. Auf dieser kleinen Seite finden sie Informationen zu Lesungen, Hörspielen und Features. Das Sammeln dieser ist eine kleine Leidenschaft von mir. Alle Titel, die sie hier finden, sind in meinem Fundus. Diese Seite betreibe ich zu meinem eigenen Vergnügen und damit ich den Überblick über meine Sammlung behalte.

Hier auf der Startseite werden jeden Tag neue, zufällig ausgewählte Stücke angezeigt. Ich hoffe, dass sie dadurch ein wenig auf den Geschmack kommen. Denn das Hören dieser Geschichten macht wirklich viel Spaß.

Also, viel Spaß beim Stöbern, ihr Rüdiger Sack.

Dogma
Konstantinopel 1203, während des 4. Kreuzzugs: Die Stadt wird belagert. Einige Tempelritter wollen verhindern, dass geheime Dokumente ihres Ordens in die Hände des Feindes fallen, und bezahlen dies mit dem Tod. Rom 2011: FBI-Agent Sean Reilly darf als einer von wenigen Auserwählten das Geheimarchiv des Vatikans nutzen. Als seine Freundin Tess entführt wird, muss er das Vertrauen des Papstes jedoch enttäuschen. Nur die im Archiv verborgenen, geheimen Schriftstücke der Templer können ihr Leben retten.
Nach vier Jahren kehrt Khoury in die Welt der Templer zurück. Endlich! Ein meisterhafter Thriller.
Gestatten mein Name ist Cox - Eben war die Leiche noch da
Moment - war da nicht eben noch eine Leiche? Na egal, denn wer Paul Cox kennt, wundert sich sowieso über gar nichts mehr. In diesem neuen verzwickten Fall liegt der berühmte Gelegenheitsdetektiv kaum in der Badewanne, als er auch schon unfreiwillig in einem Mordfall verwickelt wird. Und wer ist mal wieder der Hauptverdächtige? Natürlich Paul Cox.
Thor
Wenn er jemals einen Namen gehabt hatte, so hatte er ihn vergessen.
Wenn er jemals Eltern gehabt hatte, so erinnerte er sich nicht an sie.Wenn er jemals geboren worden war, so wusste er nicht mehr, wann.Ein Mann ohne Namen. Ein Rudel geifernder Wölfe im peitschenden Schnee. Deer Mann weiß: Der Name des einen Wolfes ist Fenrir - sonst erinnert er sich an nichts. Ein Blitz, der die Wolken zerreißt, und ein Grollen von Donner in der Ferne. Wer ist dieser mann? Ist er, wie manche glauben, wirklich Thor, der Gott des Donners? Und ist er gekommen, die Menschheit zu retten - oder sie zu vernichten?
Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre?
Was würdest du tun? Wen würdest du küssen? Und wie weit würdest du gehen, um dein Leben zu retten?Der 12. Februar sollte eigentlich ein Tag werden wie jeder andere in Samathas Leben: mit ihren Freundinnen zur Schule fahren, die sechste Stunde schwänzen, zu Kents Party gehen. Stattdessen ist es ihr letzter Tag. Sie stirbt nach der Party bei einem Autounfall. Und wacht am Morgen desselben Tages wieder auf. Siebenmal ist sie gezwungen, diesen Tag zu durchleben. Und begreift allmählich, dass es nicht darum geht, ihr Leben zu retten. Zumindest nicht so, wie sie dachte...
Der kleine Hobbit
´In einer Höhle in der Erde, da lebte ein Hobbit´, so beginnt die Erzählung von Bilbo Beutlin, der unter den Bewohnern von Hobbingen sehr angesehen ist, weil er in seinem Leben noch nie etwas Unvorhergesehenes getan hat. Ausgerechnet zu ihm kommt eines Tages Gandalf der Graue, der mächtigste Magier zwischen Hobbingen und Esgaroth. Er sucht im Auftrag der Zwerge einen Meisterdieb, der den unermesslichen Schatz der Zwerge unter dem Bauch des riesigen Drachen Smaug hervorstehlen kann. Und das soll nun ausgerechnet Bilbo Beutlin sein.
Der FuchsAlbrecht P. aus Schwerin wollte immer schon in den Westen. So saß er, als die Mauer noch stand, wegen Republikflucht im Gefängnis. Jetzt ist er in Hamburg, hat sich ein Zimmer gemietet und arbeitet auf einem Schrottplatz, wo aus seinen Träumen kleine rechteckige Pakete werden... Albrecht hat sich viel versprochen von dem Leben jenseits des Braunkohle-Geruchs. Und er übt auch jeden Abend vor dem Spiegel, um einmal so auszusehen, dass er nicht mehr auffällt.Dieses Stück entstand 1990, mitten in der Wendezeit. Hört man es jetzt nach 13 Jahren wieder, klingt darin eine Atmosphäre an, die heute schon historisch ist.Gestatten mein Name ist Cox - Eben war die Leiche noch da
Moment - war da nicht eben noch eine Leiche? Na egal, denn wer Paul Cox kennt, wundert sich sowieso über gar nichts mehr. In diesem neuen verzwickten Fall liegt der berühmte Gelegenheitsdetektiv kaum in der Badewanne, als er auch schon unfreiwillig in einem Mordfall verwickelt wird. Und wer ist mal wieder der Hauptverdächtige? Natürlich Paul Cox.
Der Fengshui-Detektiv I
Nur aus Gefälligkeit nimmt der Fengshui-Meister C.F. Wong die siebzehnjährige Australierin Jo als Praktikantin in seinem Fengshui-Büro in Singapur. Aber dass Jo nicht mit ein wenig Ablage zufrieden zu stellen ist, damit hat er nicht gerechnet. Ebenso überraschend stellt sich heraus, dass bei seinen Aufträgen jeweils mehr hinter dem schlechten Fengshui steckt...
Reise um die Erde in achtzig Tagen
Im Jahre 1972 gibt es eine Neuigkeit, die um die Welt geht: Der Exzentriker Phileas Fogg wettet in seinem Londoner Club, dass es unter günstigen Umständen und Ausnutzung aller zur Verfügung stehenden Verkehrsmittel eine Möglichkeit gibt, die Erde in 80 Tagen zu umrunden.
Mit dabei ist sein gerade eingestellter Diener Passepartout. Dieser wollte eigentlich die Sesshaftigkeit und Stetigkeit eines englischen Gentleman kennenlernen. Weit gefehlt: eine wilde Jagd quer um den Globus beginnt. Zeitgleich wird der dreiste Bankräuber gejagt, der es wagte am helllichten Tage die "Bank of England" um ziemlich viel Geld zu erleichtern. Man kann sich leicht vorstellen, dass die Mischung dieser Ereignisse zu vielerlei Verwicklungen führt.
Der Umzug und Eine GartenpartyBrendan Behans Werke, vor allem seine dramatischen Texte, machten international Karriere. Seine ersten dramatischen Entwürfe allerdings, die Hörspiele "Der Umzug" und "Eine Gartenparty", kamen posthum, nachdem der Autor mit nur 41 Jahren an Trunksucht gestorben war, nach Deutschland. Brendan Behan, damals Straßensänger, hatte sie auf Packpapier geschrieben und zu Radio Eireann in Dublin gebracht, wo sie 1952 urgesendet wurden. Es handelt sich um Skizzen, die parallel zum Leben der Behan-Familie jener Tage enstanden waren, als sie aus den Slums inmitten Dublins in eine neue Wohnung am Rande der Stadt umsiedelte. Behans Humor und seine Aggressivität kennzeichnen die auftretenden Charaktere - und der Autor ist, als kleiner Junge, mitten unter ihnen.Die Kommode ClairvoyanceAusgerechnet ein Workshop zur Potenzierung des Gedächtnisses ist es, der zur Ursache dafür wird, dass Müller seine einzigartige Methode der Wissensspeicherung vergessen hat. Sein Chef ist außer sich. Wichtige Dateien, brisantes Material sind nun nicht mehr verfügbar. Um die Firma zu retten, muss Müller seine Methode wiederfinden. Doch dazu muss, erst einmal eine merkwürdige Kommode gefunden werden, die auf sonderbare Weise mit Müllers partiellem Gedächtnisverlust in Verbindung steht. Und auf der Suche nach dieser Kommode passieren wiederum merkwürdige Dinge, denn alle, die mit ihr zu tun hatten, scheinen unter Gedächtnisstörungen zu leiden ... Eine skurrile Odyssee, ein Spiel um die Gabe des Vergessens.Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot"Seit ihrem dreißigsten Geburtstag findet Vera dauernd Dinge an sich, die zu einem Menschen gehören, der nicht mehr jung ist, zum Beispiel die blauen Adern auf den Beinen". Nicht nur Vera ergeht es so. Auch die übrigen Figuren in Sibylle Bergs bitterböser Zeitgeistkomödie, die sich am Ende zu einem fulminanten und makabren Todestanz wendet, haben ihre Zukunft schon hinter sich. Allein: die Betroffenen wissen es noch nicht. Wie Zombies oder lebende Tote begeben sie sich auf verzweifelte Sinn- und Glückssuche, um der Stagnation und Leere ihres Lebens zu entfliehen: Veras Mann Helge, die magersüchtige Tochter Nora und die Großstadtsingles Bettina, Pit und Tom. "Es müsste irgendetwas geben, das uns von uns ablenkt", lautet dabei die verbindende und todbringende Maxime, nach der sie im Zeitraffertempo ihrem Untergang entgegenrasen.